Alpin

MALTaflor Alpin ist ein bodenverbessernder Dünger, der zur Verhinderung von Bodenerosionen in Steillagen entwickelt wurde.

Verbreiteten Einsatz findet das Produkt in den Hochlagen der Alpen. Natürlicherweise haben wir es in den Alpen meist mit hohen bzw. starken Niederschlägen zu tun, die einen wirkungsvollen Erosionsschutz notwendig machen. Kritisch können Hangabschnitte werden, die Skifahrer und Snowboarder bis in das späte Frühjahr hinein passieren müssen und dort meist quer zum Hang laufende Narbenschäden hervorrufen. Im Extremfall kann dies zum Abgang des Hangs führen.

Hier ist es wichtig, daß die Flächen möglichst rasch in der kurzen Vegetationszeit des Bergsommers regenerieren. Um zum Erfolg zu kommen ist eine reine Versorgung der Flächen mit Nährstoffen bei weitem nicht ausreichend. Bei der Lösung dieses Problems kommen die so wichtigen Begleitsubstanzen wie Enzyme und Phytohormone zum Tragen. Sie bewirken neben einer für die krautreiche Gebirgsflora speziell angepassten Nährstoffzusammensetzung die vollständige Heilung der Schäden und Hangstabilisierung durch Wurzelneubildung.

Nährstoffgehalte ALPIN
org. Substanz = 70%, N = 3%, P2O5 = 3%, K2O = 5%

 

Produktvorschläge für den alpinen Einsatz

Der Dünger für alpine Hochlagen

MALTaflor alpin

Der nicht zu hohe Stickstoffgehalt fördert vor allem das Wachstum der Kräuter im Vergleich zu den Gräsern. Die stark wurzelstimulierende und bestockungsfördernde Wirkung der Malzkeime hilft, einen raschen Narbenschluss zu erzielen und die Belastbarkeit der Flächen zu verbessern.

MALTaflor alpin

zum Produkt